Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6/7) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.

Schwimmende Entnahme mit GWG-Kette

Entnahmeleitung für GFK-Batterie-Tanks mit Gewindeanschluss, GWG-Kette und schwimmender Entnahme für mehr Sicherheit beim Befüllen und im Betrieb

Sehr oft müssen alte Saugleitungen bei GFK-Tanks ausgetauscht werden, da die früher verwendeten Schlauchleitungen porös geworden sind. Auch ist oft der installierte Grenzwertgeber nicht mit den erforderlichen Schlitzen ausgerüstet und kann dadurch zu Fehlmessungen führen. Wir empfehlen bei dem Austausch der Entnahmeleitungen generell den Austausch der Gesamtleitung und den Einsatz von sicherheitstechnisch optimierten Leitungen. Dies ist ein Grenzwertgeber mit zusätzlich metallisierter Hülse zur Vermeidung von Bewuchs mit Pilzen und die zusätzlichen Schwimmerschalter in jedem Tank einer Tankbatterie (GWG-Kette). Die integrierte schwimmende Entnahme ist gerade bei älteren Tanks zu empfehlen, da sich hier oft Ablagerungen im Behälterboden befinden.

Das System und der Grenzwertgeber sind für die meisten Tankarten und Hersteller zugelassen. Die nebenstehend gezeigten Entnahmeleitungen haben grundsätzlich einen Anschluss 1 ½“ bzw. erweiterbar auf 2“ und sind geeignet für GFK-Tanks. Die GWG-Einstellmaße für die verschiedenen Tanksysteme der meisten Hersteller sind in der Montageanweisung hinterlegt.