Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6/7) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.

Im Rahmen der Erweiterung wurde die Energiezentrale neu gestaltet
Der Elbe Park Dresden, eines der populärsten Einkaufscenter in der Landeshauptstadt Sachsen ist im Jahre 2009 von großen Umbau- und Erweiterungsarbeiten geprägt.


Sind für die vielen Kunden die neu geplanten Geschäfte von besonderem Interesse, so interessiert sich der SHK Fachmann für das was hinter den Kulissen geschieht. Bei Projekten dieser Art ist die ökologisch und ökonomisch optimale Erzeugung von Energie eine Herausforderung. Soll doch für die Kunden und Mitarbeiter ein optimales Klima im Sommer und im Winter gewährleistet sein.

Das Center Management und der Verwalter des Elbe Parks, die Krieger Liegenschaften GmbH, haben deshalb mit den Arbeiten für die Heizung und Lüftung einen Spezialisten beauftragt. Dir Firma YIT Germany GmbH ist zusammen mit der Ingenieurgesellschaft Ridder & Meyn, Berlin für die Planung und Ausführung verantwortlich.

Man hat sich für 2 Blockheizkraftwerke entschieden, die für Heizung und Kühlung sorgen. Die Firma Dehoust GmbH Heidenau hat die Kaltwasser- bzw. Warmwasser-Pufferspeicher geliefert. In enger Abstimmung mit der Projektleitung wurden nach verfahrenstechnischen Vorgaben die optimalen Abmessungen festgelegt, denn die Einbringung dieser Behälter in den teilweise vorhandenen Gebäudekomplex war nicht gerade einfach. Zum Einsatz kommen zwei Wärmetanks als Heizungspufferspeicher mit je 26,5 m³ Inhalt und ein Kaltwasserdruckbehälter mit 2 m³ Inhalt. Diese Pufferspeicher, sowohl für Wärme als auch für Kälte sind weitaus mehr als nur Behälter. Sie haben ein aufwändiges Innenleben: spezielle Einspeiserohre die auf die Pumpenleistung und die Einströmgeschwindigkeit ausgelegt sind sorgen für eine optimale Schichtung. Entsprechende Temperaturfühler geben die Information an die Zentrale (Steuerungseinheit). Der Kältespeicher dient zusätzlich als hydraulische Weiche, die Einspeiserohre sind in diesem Fall als Düsenrohre in DN 350 ausgeführt.

Nachhaltiger Umgang mit Energie bestimmt die Projektausführung bei YIT und Dehoust, daher ist es selbstverständlich dass die Behälter entsprechend dem Stand der Technik isoliert werden. Normalerweise geschieht dies im Werk Heidenau. Auf Grund der besonderen Einbringungssituation werden diese Isolierungen sowohl für die Wärmetanks als auch für den Kältebehälter vor Ort gemacht.

Produkt

Kaltwasser-Druckbehälter

Betriebsdruck

10 bar

Durchmesser

1.200 mm ohne Isolierung

Inhalt

2 m³

Innenbeschichtung

roh

Äußere Kälteisolierung

beschichtet nach AGI-Q151, 19 mm geschlossenzellige Kautschuk-Kälteisolierung



Der Projektleiter von YIT, Herr Pohl, äußert sich sehr positiv über die professionelle Zusammenarbeit und die termingerechte Anlieferung und damit zusammenhängende Baustellenkoordination.

Produkt

Wärmetank als Heizungs-Pufferspeicher (2x)

Betriebsdruck

6 bar

Max. Betriebstemperatur

110° C

Durchmesser

2.700 mm ohne Isolierung

Inhalt

26,5 m³

Wärmeisolierung

150 mm Mineralwolleisolierung und verzinktes Glattblech

1/2015
Im Zuge der Baumassnahmen muss auch das Werbeschild weichen
Maßarbeit: Einer der zwei Wärmetanks von über 26.000 Litern wird ins Innere verbracht
Mehr als nur Behälter: auf die inneren Werte kommt es an.
Mehr als nur Behälter: auf die inneren Werte kommt es an.
Auch die pünktliche Anlieferung gehört bei Dehoust zum Service
Elbe Park Dresden
Peschelstraße 39
01139 Dresden
Krieger Liegenschaften GmbH
Am Rondell 1
12529 Schönefeld
Ingenieurgesellschaft Ridder & Meyn mbH
Lindenstraße 20 – 25
10969 Berlin
YIT Germany GmbH
Niederlassung Berlin
Dorfstraße 9
13057 Berlin-Falkenberg