Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6/7) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.

Im neuen Wohnheim bei Potsdam/Golm werden Toiletten mit recyceltem Grauwasser gespült. Auf einen Blick: die GEP-Grauwasseranlage mit Schaltschrank und Zisternenabdeckungen. Umweltfreundlich: modernste Membrantechnik recycelt täglich bis zu 6.000 Liter Grauwasser. Das im April 2012 neu eingeweihte Studentenwohnheim in Potsdam/Golm ist mit einer unterirdisch verbauten GEPGrauwasseranlage ausgestattet worden. Somit können die 200 Hausbewohner ruhig einmal etwas länger unter der Dusche stehen – denn nach intelligenter Aufbereitung wird dieses Wasser ein zweites Mal hausintern verwendet.

Das neu erbaute Studentenwohnheim „Am Mühlenteich“ befindet sich auf dem Gelände des Wissenschaftsparks Potsdam/Golm und bietet ideale Wohnbedingungen für insgesamt 200 Studenten in geräumigen Einzel- und Zweier-Appartements. Da das Gebäude neue Maßstäbe im Bereich Wassereffizienz setzen soll, hat sich das Studentenwerk Potsdam für den Einbau einer GEP-Grauwasseranlage entschieden. Die besondere bauliche Herausforderung für den Einbau der Anlage bestand darin, die komplette Anlagentechnik außerhalb des Gebäudes zu installieren. In enger Zusammenarbeit mit dem zuständigen Planungsbüro wurde von DEHOUST ein schlüssiges Gesamtkonzept erarbeitet und erfolgreich umgesetzt. In einem wetterfesten Schaltschrank wird die komplette Steuerung der Gesamtanlage inklusive frostsicherer Trinkwassernachspeisung untergebracht. Zur Beförderung des recycelten Grauwassers zu den Verbrauchern kommen zwei Tauchdruckpumpen zum Einsatz. Die Betonzisternen sind aufgrund des hohen Grundwasserspiegels mit zusätzlichen Auftriebssicherungen versehen worden.

Um die exzellente Wasserqualität zur Spülung der Toiletten und für die Außenbewässerung jederzeit zu garantieren, wird das Abwasser aus den Duschen und Handwaschbecken mit den leistungsstarken BMT-Membranfiltern von DEHOUST aufbereitet.

Dank der Grauwassernutzung wird eine Trinkwassereinsparung von rund 1.200 m³ pro Jahr erwartet.
1/2015
Im neuen Wohnheim bei Potsdam/Golm werden Toiletten mit recyceltem Grauwasser gespült.
Auf einen Blick: die GEP-Grauwasseranlage mit Schaltschrank und Zisternenabdeckungen.
Wohnheim „Am Mühlenteich“, Potsdam/Golm
Studentenwerk Potsdam
ita Ingenieurbüro, Nuthetal eluh Anlagen Kyritz, Kyritz
GEP-Wassermanager GWA 6.000 6.000 Liter/Tag; 1,95 kWh/m